Hub & Zub in der t-u-b-e

Mittwoch, 12. November 2008, 20 Uhr
Einstein Kulturzentrum
Einsteinstr. 42, 81675 München
(direkt an den U-Bahn/Tram Haltestellen Max-Weber-Platz)

ad hoc music: Hub & Zub
Paul Hubweber (tb), Philip Zoubek (p)

Einen quicklebendigen Austausch von Ideen pflegen, mit sehr viel Freiheit und ziemlich unbeeinflusst von konzeptionellen und konventionellen Restriktionen. So befassen sich Paul Hubweber, Philip Zoubek seit 2004 in ihren Klangwelten mit den Traditionen der Moderne und des Jazz.

Als Komponist tritt Philip Zoubek derzeit mit seiner eigenen Formation ‚Philz‘ mit Radek Stawarz (Violine) und Matthias Muche (Posaune) in Erscheinung. Er beherrscht die traditionelle Tastenspielerei auf dem Piano ebenso wie Präparationstechniken, mit denen er den Klangkörper seines Instruments extendiert.

Paul Hubwebers musikalische Stimme ist, teils schon seit langen Jahren, zusammen mit Musikern wie Claus van Bebber, Erhard Hirt und Paul Lytton, John Butcher, Markus Eichenberger und Jürgen Morgenstern zu hören. Aktuelle Ensembles: ‚PaPaJo‘ mit Paul Lovens und John Edwards, Duo ‚Schnack‘ mit dem Elektroniker Ulrich Boettcher sowie Markus Eichenbergers ‚Domino Orchestra‘.

Eintritt: 14 €, erm. 10 €
Veranstalter Offene Ohren e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar